2. Autobahnbergung am 24.06.2017

Zur zweiten Fahrzeugbergung innerhalb weniger Stunden wurde am Freitagnachmittag (23.06.2017) die FF Neunkirchen Stadt auf die Semmering Schnellstrasse Richtung Semmering alarmiert.

Im Bereich Baukilometer 14 kam ein slowakischer Pkw aufgrund eines anfänglich vermuteten Achsbruches auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Gefährlich, da der Wagen in einer unübersichtlichen Kurve zum Stillstand kam und in die erste Fahrspur ragte. Nach den Absicherungsarbeiten durch die FF Neunkirchen Stadt und die Autobahnpolizei wurde der Schaden genauer begutachtet.
Dabei stellte sich heraus, dass das linke Hinterrad nur mehr auf einer Radmutter befestigt und diese selbst bereits abgerissen war. Seitens der FF Neunkirchen Stadt wurde aufgrund der Lage vor Ort entschieden, von den drei verbleibenden Reifen jeweils eine Radmutter zu nehmen und das Reserverad gegen den beschädigten Reifen zu tauschen um eine provisorische Weiterfahrt bis zur nächsten Ausfahrt gewährleisten zu können. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Warum die Radmuttern am Reifen fehlten war dem Lenker selbst ein Rätsel.