Küchenbrand 17.11.2017

Gegen 19 Uhr wurde am Donnerstagabend (16.11.2017) die FF Neunkirchen Stadt zu einem Wohnungsbrand in einem Neunkirchner Mehrparteienhaus gerufen. Beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften war die betroffene Wohnung im ersten Obergeschoss bereits stark verraucht.

Der Brand in der Küche konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr großteils gelöscht werden. Drei Personen, eine davon nicht gehfähig, mussten von der FF Neunkirchen Stadt aus der verrauchten Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. In weiterer Folge wurde Kontrollen mittels Wärmebildkamera und letzte Nachlöscharbeiten durchgeführt. Weiters wurde die Wohnung druckbelüftet. Nach rund 1.5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt stand die FF Neunkirchen Stadt mit 6 Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz. Weiters die Polizei und das RK Neunkirchen.

Letzte Änderung am Samstag, 18 November 2017 07:45