Zwei Einsätze in Folge

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagfrüh (23.07.2018) auf der Südautobahn Richtung Wien, zwischen dem Knoten Seebenstein und Wiener Neustadt gekommen.

Auf Höhe Rastplatz Schwarzau am Steinfeld kam eine Lenkerin mit ihrem Wagen auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, prallte gegen die Leitschiene und überschlug sich in Folge. Der Wagen kam auf der Überholspur am Dach zu liegen. Die erste Anzeige meldete den Unfall mit einer eingeklemmten Person. Da die Feuerwehr Neunkirchen Stadt bereits bei einem anderen Unfall auf der A2 Richtung Graz im Einsatz stand, wurde sofort Kräfte zur neuen Unfallstelle entsandt.

 

Bei der Anfahrt kam die Meldung, dass die Lenkerin, welche sich allein im Fahrzeug befand bereits vom Rettungsdienst aus dem Wagen befreit wurde. Die Frau wurde in Folge erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Neunkirchen Stadt geborgen und verbracht.

Im Frühverkehr kam es zu einem vier kilometerlangen Rückstau.

 

Fotos: Einsatzdoku - Lechner