Küchenbrand in Neunkirchen Stadt

Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kam es am Montag (17.09.2018) in einem Gebäude in der Neunkirchner Innenstadt.

Dichter beissender Rauch drang bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits aus einer Küche im Erdgeschoss. Der giftige Brandrauch breitete sich rasant im Gangbereich aus. Während unter schweren Atemschutz die Brandbekämpfung durchgeführt und der Flur belüftet wurde, wurden von weiteren Kräften insgesamt 6 Personen, darunter ein Kleinkind aus einer Wohnung im Erdgeschoss und einer weiteren Wohnung im Obergeschoss mittels Dreh und Schiebeleiter gerettet. Weiters wurde auch ein Hund gerettet. Alle sechs Personen wurden vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt.
Eine Person in weiterer Folge zu genaueren Untersuchung ins KH Neunkirchen gebracht. Die Brandursachenermittlung wurde von der Polizei aufgenommen. Nach rund 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Fotos: Einsatzdoku – Lechner

Letzte Änderung am Dienstag, 18 September 2018 07:10