Ganztagesübung

Am 21.05.2017 hielt unsere Feuerwehr eine Ganztagesübung mit dem Schwerpunkt Branddienst ab.

Damit auch alle teilnehmenden Mitglieder sinnvoll beschäftigt werden konnten, wurde ein Stationsbetrieb mit 4 Abschnitten eingerichtet.
Dabei wurden unterschiedliche Techniken und Taktiken, sowie Arbeitsgeräte und Kommunikation im Trupp gelehrt.

Bei der ersten Station wurde das Vorgehen bei Bränden und die Verlegung unterschiedlicher Zubringleitungen gelehrt.
Bei der zweiten Station wurde das Verhalten und Arbeiten bei bestimmten Situationen im Innenangriff beübt, sowie die Personenrettung aus verrauchten Stiegenhäusern.
Bei der dritten Station mussten Trupps unter Atemschutz einen Parcour meistern, wobei vor allem auf ein gemeinsames Vorgehen, die Kommunikation innerhalb des Trupp und nach Außen, Wert gelegt wurde.
An der vierten Station beübten wir mögliche Rettungstechniken der Teleskopbühne im Falle einer Assistenzleistung für den Rettungsdienst sowie Öffnungstechniken.

In der Mittagspause wurden wir von unserem Zeugmeister mit einer ausgezeichneten Grillerei verwöhnt.

Am späten Nachmittag konnten wir zwar erschöpft aber mit einigem neuen Wissen die Übungsbesprechung durchführen und unsere Einsatzbereitschaft wieder vollständig herstellen.

eingesetzt: KDO 2, MTF, VF, Tank 1, Tank 2, Tank 3, TB, SRF

Letzte Änderung am Freitag, 02 Juni 2017 10:41
Mehr in dieser Kategorie: « "Innenangriff mittels C-Leitung"