KHD

 

Gerade in den letzten Jahren haben Naturereignisse Spuren der Verwüstung durch Österreich gezogen. Lokale Feuerwehrkräfte sind trotz allem Engagements und Einsatzwillen irgendwann mit ihren Kräften am Ende. Dann kommt der so genannte Katastrophenhilfsdienst (früher: Feuerlösch- und Bergedienst) zum Zug. Durch die Einbeziehung aller Kräfte eines ganzen Feuerwehrbezirks kann mit enormer Schlagkraft geholfen werden. Immer unter Bedachtnahme, dass "zuhause" die Einsatzbereitschaft gewahrt bleibt!

Die KHD-Bereitschaft, das ist der Katastrophenhilfsdienst der Feuerwehren des Bezirkes Neunkirchen, setzt sich aus dem KHD-Bereitschaftskommando, dem KHD-Kommandozug, 4 KHD-Zügen und einen KHD-Wasserdienstzug zusammen.

Durch eine flexible Fahrzeug- und Gerätezusammenstellung sind alle genannten Züge für ein breites Spektrum an Einsatztätigkeiten bestens gerüstet.

Die Züge agieren dabei in ihrem Einsatzgebieten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben weitgehend autark.

Vom Landesfeuerwehrverband werden für überörtliche KHD Einsätze Gerätschaften strategisch bei den einzelnen Feuerwehren im Land Niederösterreich stationiert.

Bei der Feuerwehr Neunkirchen – Stadt sind dies:

Versorgungsfahrzeug 2 (Unimog)
Stroma (Notstromaggregat)
Hochleistungspumpen

Im Bedarfsfall finden diese Gerätschaften auch international Verwendung.